Die IGP

Die Generalinspektion der Polizei (IGP) ist das externe Kontrollorgan der Großherzoglichen Polizei. Sie wurde 2000 nach den Bestimmungen des Gesetzes vom 31. Mai 1999 über die Polizei und die Generalinspektion der Polizei ins Leben gerufen, um den Tätigkeitsbereich der Polizei zu prüfen.

Die IGP unterliegt der direkten Autorität des Ministers für innere Sicherheit sowie der funktionalen Autorität des Justizministers, des Generalstaatsanwaltes und der anderen Justizbehörden.

Die Mitarbeiter achten bei der Ausführung ihrer Aufgaben auf den Respekt der in der Charta der IGP festgehaltenen Werte:

  • Unabhängigkeit gegenüber der Polizei;
  • Objektivität in ihrem Handeln, ihren Beurteilungen und ihrer Ausdrucksweise;
  • Transparenz in ihrem Handeln;
  • Integrität.
Zum letzten Mal aktualisiert am